About

This blog collects the traces of our everyday family life – traces of a very special beauty that my 5-year-old daughter left when learning to eat by herself or when playing and re-arranging things at home. For a little more than a year now she is being supported by her younger sister (especially in terms of making a mess during dinner).

Everyone is invited to contribute images of their children’s traces for the “guests” category – just send me an email.

“Salibonani” means “Good morning” in the language of the Ndebele and Zulu people in Zimbabwe (please correct me if I’m wrong) and is also the title of a salutation song. There is a beautiful song version by “Wir Kinder vom Kleistpart” (the children from Kleistpark).

Author: Nina Thielicke

Contact: nina at thielicke dot org

*******************************************************************************************************************

Dieses Blog offenbart Spuren unseres alltäglichen Familienlebens – Spuren mit einer sehr eigenen Ästhetik, die meine mittlerweile 5jährige Tochter beim Essen hinterlässt oder wenn sie zu Hause die Dinge neu ordnet und sortiert (nach ihrem System). Seit einem Jahr wird sie auch von ihrer kleinen Schwester unterstützt (momentan noch mehr im Panschen als im Anordnen).

Wer mag, ist herzlich eingeladen mitzumachen: mit Fotos von den Spuren der eigenen Kinder, die in der Kategorie “Gäste” veröffentlicht werden – bitte einfach eine Email schicken.

“Salibonani” bedeutet übrigens so etwas wie “Guten Morgen” in der Sprache der Ndebele und Zulu-Völker aus Zimbabwe (zumindest wurde mir das so gesagt… ich lasse mich gerne eines Besseren belehren) und ist gleichzeitig der Titel eines Begrüßungsliedes, das dort gesungen wird. Die “Kinder vom Kleistpark” haben eine schöne Version davon aufgenommen.

Fotos: Nina Thielicke

Kontakt: nina at thielicke dot org